Neue Sonderveranstaltung

 

 

Sonntag, 21. Mai 2017 bis April 2018

 

500 JAHRE REFORMATION

Die Evangelischen in Gastein

 

 

Bereits zu Zeiten Martin Luthers stand ein Gasteiner namens Martin Lodinger in Briefwechsel mit Luther. Dieser Martin Lodinger wanderte 1533 oder kurz danach aus und richtete von Nürnberg aus Trostbriefe und Vermahnungen an seine Salzburger Landsleute. Diese Schriften wurden erstmals 1533 gedruckt. Sowohl ein Schreiben Luthers als auch ein Brief Lodingers sind in der Ausstellung zu sehen wie auch die gedruckte Originalausgabe von 1733. Weiters befindet sich in dieser Sonderausstellung die Namensliste der Gasteiner, die im Jahre 1756 in Gumbinnen angelegt wurde und an die 487 Gasteiner erinnert, die von 1731 – 1733 ihre Heimat verlassen mussten.

 

_____________________________________

 

 

Berge und Tourismus

 

Eine weitere Sonderausstellung, die bis Sommer 2018 zu sehen
sein wird, wurde anlässlich der Langen Nacht der Pongauer
Museen am 14. August eröffnet. „Berge und Tourismus“ zeigt
am Beispiel ausgewählter Bilder und Gemälde die Entwicklung der Darstellung unserer Gebirgslandschaft. Einen Artikel zu dieser Ausstellung finden Sie ebenso in unserem Heft "Museumsbote Nr. 5" wie eine Abhandlung über Kristalle von Prof. Dr. Gruber, die auf die beiden großen Bergkristalle hinweist, die ebenfalls ab 14. August wieder im Gasteiner Museum zu sehen sind.